Jeder Tag bringt irgendwelche lustigen, nervigen und manchmal sehr merkwürdigen Begebenheiten. Manchmal ja sogar so ungewöhnlich, dass man sie der Netzgemeinde gerne mitteilen möchte. Manchmal lässt auch eine Kleinigkeit einem das Herz für einen Moment höher schlagen. Für diese kleinen Highlights, die einem das Leben so bietet ist hier ein lauschiges Plätzchen vorgesehen!

Zu Tisch bitte: Der Trend der Coffeetable-Books!

Momentan geht der Trend eindeutig zum Zweitbuch! ;) Und natürlich machen Bücher, wenn sie in einem Haushalt sichtbar platziert werden auch einen tollen Eindruck.

In den letzten Jahren kam so auch der Ternd der Coffeetable-Books auf. Bücher, die vor allem eins tun: Chic aussehen!

Große, dicke und aufwendig gearbeitete Kunstbildbände werden mehr als Dekogegenstand im Wohnraum platziert, als zu dem genutzt, wofür Bücher ursprünglich gedacht waren: zum Lesen und darin schwelgen!

mehr lesen 0 Kommentare

Wachstumsrate – wie Ihr Gemüse nachwaschen lassen könnt

Mein aktuelles Projekt versetzt mich selbst jeden Tag ein bisschen in Staunen. Eigentlich habe ich das Ganze auch nur angefangen, weil ich es für ziemlich unwahrscheinlich hielt, dass es klappen könnte.

 

Aber bei einigen Gemüsesorten, ist es tatsächlich supereinfach sie nachwachsen zu lassen. Normalerweise werfen wir den holzigen Strunk beim Romanasalat weg, ohne ihm Beachtung zu schenken. Dabei kann man mit ihm problemlos einen neuen Salat nachziehen.

 

Besser als in der Biotonne ist der Strunk in einem kleinen Glas Wasser aufgehoben. Um den Strunk an der Wasseroberfläche zu halten, könnt Ihr auch rechts und links einen Zahnstocher durch den Strunk schieben und ihn so auf dem Glasrand ablegen.

 

Ein paar Tage müsst Ihr euch dann noch gedulden, bis langsam die neuen Blätter erscheinen. Schnell könnt Ihr dann den Blättern zusehen, wie sie jeden Tag ein Stück größer werden. Nach ungefähr 14 Tagen bildet sich bereits ein richtiger kleiner Salat. Dann könnt Ihr den Salat in ein kleines Blumentöpfchen pflanzen und weiter beim Wachsen zuschauen.

mehr lesen 0 Kommentare

Radlernudeln

Wer noch ein kleines Mitbringsel für Radfreunde sucht, dem kann ich nur die originellen Radnudeln von Alb-Gold empfehlen!

Mit leckeren Nudeln kann man ja bei Radfahrern in der Regel nicht viel verkehrt machen. Haben diese dann auch noch die Form der Lieblingssportart, macht das Pasta essen eben gleich noch ein bisschen mehr Spaß!

 

Ihr bekommt die Nudeln in ausgewählten Geschäften oder direkt über den Online-Shop von Alb-Gold!

mehr lesen 0 Kommentare

Cinemascope - Frühstück mit Monsieur Henri

Kürzlich habe ich endlich wieder einmal die Zeit gefunden im Open-Air-Kino einen Film anzuschauen. Ich liebe französische Filme und da fiel die Wahl auf Frühstück mit Monsieur Henri.

 

Monsieur Henri (Claude Brasseur), das ist ein alter Griesgram. Der verwitwete Rentner regt sich über alles und jeden auf. Besonderes Opfer ist sein Sohn Paul (Guillaume de Tonquedec) und dessen dumme Frau Valérie (Frédérique Bel). Da Henri gesundheitlich nicht mehr ganz fit und seine Pariser Wohnung viel zu groß für ihn ist, liegt die Lösung auf der Hand: Ein Untermieter wird gesucht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Cinemascope - Much loved

Kürzlich war ich wieder einmal im Kino. Wer mich kennt, der weiß dass ich mir auch ganz gerne Filme anschaue, die einen ernsten Hintergrund haben.

So auch diesmal:

"Much loved" erzählt von marokkanischen Prostituierten. Da Nabil Ayouchs Film eine "Beleidigung für alle marokkanischen Frauen" sei, durfte er in Marokko nicht gezeigt werden.

Mit derber Sprache zeigt der Film die Welt von Noha, Soukaina und Randa auf, die sich ihren Unterhalt durch Sexarbeit verdienen müssen, sobald der Schleier der Nacht auf Marrakechs fällt.

Permanenten Erniedrigungen durch ihre Freier ausgesetzt, versuchen sich die Frauen einen Schutzschild aufzubauen, der sie nach außen hin mit großem Selbstbewusstein zeigt.

Wirklich helfen tut ihnen oft nur Said, der sie von Job zu Job chauffiert - mal wie ein Bodyguard, mal eher wie ein Zuhälter wirkend.

mehr lesen 0 Kommentare

Couch-Surfing deluxe

Für alle Fashionistas und Hobby-Einrichterinnen habe ich heute einen kleinen Lesetipp: Das Couch-Magazin!

Ein tolles Magazin, das in jeder Ausgabe die verschiedensten Themen vereint.

Dort lesen Wir über die neusten Trends in Mode, Beauty und Living. Wir bekommen regelmäßig Anleitungen, um schöne Dinge selber zu machen, seien es Rezepte oder Gegenstände zum Einrichten der eigenen vier Wände.

Immer wieder überrascht mich Couch-Magazin mit besonderen Artikeln zu besonders eingerichteten "Lebensräumen" weltweit und gibt mir neue Ideen!

Für alle, die noch etwas Lektüre zwischendurch suchen, kann ich dieses Magazin uneingeschränkt empfehlen!

 

Auf was wartet Ihr noch - auf die Seiten, fertig, los!

mehr lesen 0 Kommentare

Schicke Etiketten mit dem Jam Labelizer

Jeder, der selbst gerne einkocht und einlegt steht irgendwann vor dem Problem des Etikettierens.

Meistens möchte man dann auch gerne Kostproben verschenken. Da sollen die etiketten natürlich auch persönlich sein und nett aussehen.

Deshalb gibt es von mir heute einen kleinen Tipp für Alle, die noch auf der Suche nach der Lösung für ihr Etikettenproblem sind.

Mit dem Jam Labelizer lassen sich im Netz sehr einfach wunderbare Etiketten verschiedener Art und Form erstellen.

Ihr müsst lediglich direkt auf der Startseite die gewünschen Informationen in die Felder fügen.

Dann könnt Ihr mit den Pfeilen rechts und links des Bildes das gewünschte Motiv auswählen.

mehr lesen 1 Kommentare

Green Day

mehr lesen 0 Kommentare

Auf die Stifte, fertig, los!

Ihr malt gedankenverloren Papiere voll während ihr telefoniert? Aber das Ergebnis ist eher mäßig? Dann ist dieses neue Phänomen genau das Richtige für Euch! Längst vorbei sind nämlich die Zeiten, in denen Ausmalen nur etwas für Kinder war. Nach Mandalas und Zentangle erobert der neue Trend die Erwachsenenwelt: Das Ausmalen von Bildern!

mehr lesen 0 Kommentare

Lachen steckt an!

Gerade gestern habe ich das wieder einmal gemerkt. Auf meinem Weg zur Arbeit befindet sich eine alte Fabrikhalle, an deren Fenster sehr oft ein alter Mann sitzt und alle vorbeiradelnden freundlich grüßt.

zuerst dachte ich so bei mir: "Was für ein komischer Kauz."

Aber was kostet es schon, einmal freundlich zu grüßen. also grüßte ich freundlich zurück.

Der alte Mann hat sich so sehr gefreut, dass ich total gerührt war.

Mittlerweile wird der morgendliche Gruß zwischen uns schon zum festen Bestandteil und zaubert auch mir ein Lächeln ins Gesicht.

Es sind eben doch die kleinen Momente im Leben, die einen lächeln lassen!

0 Kommentare

Schokolade geht immer

Manche Entdeckungen lassen mich einfach Schmunzeln und versüßen mir den Tag. Als ich kürzlich einkaufen war, habe ich in einer Ecke des Ladens etwas entdeckt, das ich unbedingt mitnehmen musste.

Es muss auf dieser Welt jemanden geben, der genau wie ich denkt: "Schokolade geht immer" und diesen Grundsatz in Form von Schoko-Nudeln umgesetzt hat. Ich habe mir tatsächlich ein Päckchen mitgenommen und werde sie demnächst einmal testen. Wenn ihr nicht warten wollt, bis ich euch hier von meinem Test berichte, könnt ihr euch die Nudeln auch bei Alb-Gold direkt bestellen.

Gleichzeitig gibt es auf der Seite von Alb-Gold eine Menge Rezepe, um die Schoko-Nudeln einmal auszuprobieren. Da fällt die Auswahl schwer:

mehr lesen 0 Kommentare

Glückstag

0 Kommentare