"Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
Heinrich Heine

 

Als gelernte Buchhändlerin gehört natürlich auch das Lesen zu meinem Zeitvertreib und sorgt mit seinen Welten, in die man dabei entführt wird für Entspannung vom manchmal stressigen Alltag.

Welche Bücher mit besonders gut gefallen haben oder eben nicht und was ich gerades so lese, könnt ihr hier entdecken.

Little Brini liest... Mit dem Kühlschrank durch Irland

Nach einer durchzechten Nacht erwacht Tony mit schwerem Schädel und dem unguten Gefühl, dass da noch etwas war ... Genau.

Diese Wette, die Küste Irlands gemeinsam mit seinem Kühlschrank zu umrunden. Als Tony startet, ist ihm ein wenig mulmig zumute. Doch er hat nicht mit dem Charme seines unternehmungslustigen Kühlschranks gerechnet, der die Herzen der Bevölkerung im Flug erobert.

Absolut genial und witzig geschriebener Reisebericht, der immer wieder zum Schmunzeln einlädt.

mehr lesen 0 Kommentare

Zu Tisch bitte: Der Trend der Coffeetable-Books!

Momentan geht der Trend eindeutig zum Zweitbuch! ;) Und natürlich machen Bücher, wenn sie in einem Haushalt sichtbar platziert werden auch einen tollen Eindruck.

In den letzten Jahren kam so auch der Ternd der Coffeetable-Books auf. Bücher, die vor allem eins tun: Chic aussehen!

Große, dicke und aufwendig gearbeitete Kunstbildbände werden mehr als Dekogegenstand im Wohnraum platziert, als zu dem genutzt, wofür Bücher ursprünglich gedacht waren: zum Lesen und darin schwelgen!

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Moomlatz

Frisch aus der israelischen Armee entlassen, beschließt Iris Bahr, eine Rucksacktour durch Asien machen. Anders als gewöhnliche Backpacker hat sie mehr im Sinn als bloßes Sightseeing. Sie hat eine Mission zu erfüllen: ihre Unschuld verlieren. Ein turbulentes Unternehmen, an dessen Ende sie erkennt, dass es um mehr geht als ihre Unberührtheit - ihre eigene Unsicherheit. Nach ihrem Wehrdienst will die Israelin Iris Bahr nicht mehr Offizieren, sondern allein ihrer Libido gehorchen. Denn ihr ganz persönlicher"Gazastreifen", dem eindeutig eine stabile Infrastruktur und regelmäßiger Verkehr fehlen, schreit nach Befreiung. Die Lösung: Asien. Iris packt ihren Rucksack und wirft sich ins Getümmel des Lonely Planet-Universums.

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Ein Engländer in Paris

Paul West kommt für einen Job von London nach Paris, aber vor allem, weil er herausfinden will, ob Paris wirklich die Hauptstadt der atemberaubenden Unterwäsche ist. Von Tag eins an fühlt er sich wie auf einem anderen Planeten, und ganz und gar nicht wie im Frankreich seiner Lieblingsfilme »Chocolat« oder »Die wunderbare Welt der Amélie«. Statt dessen entdeckt er, daß Sozialwohnungen grundsätzlich der Pariser Bourgeoisie vorbehalten sind, Salat schneiden eine Todsünde ist, Betrug hingegen eine quantité negligéable. Daß bei der vielen Küsserei unter Franzosen ein Herpesvirus ganze Unternehmen lahmlegen kann. Und wie man unter der Verwendung eines Geheimcodes vom unfreundlichsten Kellner doch bedient wird. Merde, alors! Doch kurz bevor Paul endgültig verzweifelt, gibt eine bezaubernde Französin ihr Bestes, ihn per Intensivkurs in einen French Lover zu verwandeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Nackt

Für den Oscar-prämierten Film "Juno" schrieb sie Dialoge, wie sie Hollywood noch nicht gesehen hatte - rasant, authentisch und urkomisch. Hier berichtet Amerikas neue Stimme Diablo Cody davon, wie sie herausfand, was es bedeutet, sie selbst zu sein: Sie ist noch nie auf einem Motorrad gefahren, nicht mal auf einem japanischen. Sie hat alle erdenklichen Sakramente außer dem der Ehe und der letzten Ölung empfangen. Sie hat das College in acht Semestern abgeschlossen. Sie hat noch nie jemandem ein Glas Bier ins Gesicht geschüttet. Sie hat noch nicht einmal einen lächerlichen Lippenstift geklemmt. Sie war die reinste Schlaftablette, Mann! Sie spürte, wie das Feuer verglühte. Deswegen landete sie nackt in der Skyway Lounge.

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Mängelexemplar

"Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels."

Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.

Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Singvogel

Was sucht eine junge Frau bei einem älteren Mann? Vaterersatz? Und was kann sie finden, wenn er sich von ihrem Charme faszinieren lässt? Freundschaft? Eine Affäre? Liebe? Wer jemals den Fehler gemacht hat, die Liebe für ein Spiel zu halten, wird in diesem Roman eines Besseren belehrt. Aus dem Spiel wird Ernst. Liebe ändert alles.

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Jan ist weg

Liebst du noch, oder lebst du schon? "Theoretisch kann man nicht heiraten", sagt Paula, als Jan sie fragt, ob sie sich vorstellen könne, seine Frau zu werden. Seit diesem Abend klappt beziehungsmäßig nichts mehr. Und bald packt Jan seine Koffer. Paula ist bestürzt, empört - und unglücklich. Was ist denn bloß so fürchterlich schiefgelaufen? Authentisch, schwungvoll und mit viel Witz erzählt Anna Licht vom verwickelten Leben einer jungen Frau und ihrer Suche nach dem richtigen Mann, dem richtigen Job - und dem richtigen Glück. Paula, eine attraktive Mittzwanzigerin und Kind typischer 68er-Eltern, hat ein abgebrochenes Germanistik-Studium und bald eine gescheiterte Beziehung mit Jan hinter sich.

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Schwarze Oliven

Vor neun Monaten hatte er sie verlassen, und jetzt sieht sie ihn da vorne, im Supermarkt. Nächtelang hat sie sich ausgemalt, was sie ihm an den Kopf werfen würde, wie selbstsicher und spitz ihre Worte sein würden. Und jetzt?
So kann sie ihm auf keinen Fall begegnen, nicht hier zwischen den Oliven. Nicht heute, noch nicht ...

Warum David ihre Beziehung nach zwölf Jahren beendet hat, wohin ihre Liebe verschwunden ist – für Virginia ist dieser Mann, den sie schon auswendig zu kennen glaubte, plötzlich ein Rätsel. Sie war doch die Starke, sie war es doch, die ihre Unabhängigkeit nie ganz aufgeben wollte! Warum nur kann sie über die Trennung nicht hinwegkommen? Ängstigt sie der Gedanke, allein älter zu werden, so sehr, dass sie nun doch seine Schattenseiten ertragen würde?

mehr lesen 0 Kommentare

Little Brini liest... Toiletten

Sie sind jung und kennen sich erst ein paar Tage, als sie zusammenziehen: Er liebt Videospiele; sie hat sich gerade vorgenommen, das Leben ernsthaft anzugehen. Die winzige Wohnung, die sie beziehen, hat merkwürdigerweise zwei Klos - ein großer Luxus oder unsinnige Platzverschwendung? Weder noch! Als sich die Gefühlsstürme der frisch Verliebten legen und Trennendes zutage tritt, werden die Toiletten zu Stellungen feindlicher Lager. Was soll er tun, blind vor Verliebtheit, als sie sich ihm entzieht? Wütend werden oder abhauen?

Der Reiz dieses kurzen Romans erwächst aus den Versuchen des Jungen, Orientierungspunkte zu finden, sich ein Koordinatensystem des Lebens zurechtzulegen. Ihm ist das Leben noch fremd, nicht so vertraut wie ein vielfach gespieltes Videogame. Toiletten gehört in den Niederlanden zu den auffälligsten Werken einer neuen Generation von Autoren.

mehr lesen 0 Kommentare